Veröffentlicht in 3-Sterne

Bruch Landbier

Für mein heutiges Bier muss ich mich bei einem Kumpel fürs Beschaffen bedanken. Es führt mich dabei ins Saarland zur Bruch Brauerei die sich in der Landeshauptstadt Saarbrücken befindet. Die Ursprünge des Betriebes gehen dabei zurück bis ins Jahre 1702. Auch meine heutiges Testobjekt das Landbier 1702 trägt diese Zahl im Namen. Der Alkoholgehalt liegt bei 4,8%.

Zur Optik: Ein klar filtriertes, rotbraunes Bier. Es hat einen ganz ordentlichen weißen Schaum.

Zum Geruch. Man hat ein rötlich beeriges Aroma. Es riecht leicht röstig.

Zum Geschmack: Im ersten Eindruck habe ich ein Bier, bei dem beerige bis röstige Noten dazukommen. Auch im weiteren Trinkverlauf ist es ein Bier das süffig ist. Die leicht röstige, karamellige Note schwingt leicht mit, ist aber nicht unbedingt stark präsent.

Zum Fazit: Ich habe hier ein Bier, welches ich als gut trinkbar erachte. Es ist aber ein wenig unspektakulär und für ein dunkles Bier sind die Röstnoten zu schwach. Ich gebe dem Bier eine Wertung von 3 Sternen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s