Veröffentlicht in 3-Sterne

Ladenburger Helles

Im heutigen zweiten Test habe ich nach einiger Zeit wieder ein Bier der Ladenburger Brauerei aus Neuler im Ostalbkreis im Programm. Das Helle der Brauerei kommt in einer recht ungewöhnlichen sehr langhalsigen Flaschenform daher und ist außerdem in eine Flasche gefüllt, die in für Bier ungewöhnlichem Weißglas daherkommt. Auf der Website wird es dementsprechend auch wie Corona mit einer Zitronenscheibe im Flaschenhals beworben. Der Alkoholgehalt liegt bei 4,9%.

Zur Optik: Ein hellgoldenes Bier. Es ist klar filtriert und hat einen schönen weißen Schaum.

Zum Geruch: Ein sehr grasiger schrotiger Geruch. Es riecht leider nicht ganz rund. Es hat diesen typisch grünen Malzgeruch, der ein wenig an Essiggurke bzw. Essiggurkenwasser.

Zum Geschmack: Der Geschmack ist zum Glück ganz anders. Dieser leicht nach Essig und grüner Gerste duftende Geruch ist im Geschmack nicht wahrnehmbar. Stattdessen erwartet einen ein spritzig helles Bier, mit einer feinen Zitrusnote. Die Kohlensäure ist recht gut dosiert und man hat eine feine Malzsüße im Bier. Dennoch ist es geschmacklich überhaupt kein Highlight und insgesamt recht flach.

Zum Fazit: Ich gebe dem Bier eine Wertung von 3 Sternen, das es gut Geschmacksansätze hat insgesamt aber etwas flach ist. Als Partybier aber definitiv sehr gut geeignet und eine laut Werbung wie ich finde deutlich bessere Alternativ zu Corona Desperados und Co.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s