Veröffentlicht in 3-Sterne

von Freude IPA

In meinem heutigen test habe ich dieses Mal ein IPA zur Verkostung und zwar vom Hamburger Bierprojekt von Freude. Die Brauerei nennt ihr Bier auch nicht um sonst das IPA, da es sich um ein IPA handelt das durch besondere Drinkabillity bestechen soll und so auch etwas für Einsteiger sein soll. Der Alkoholgehalt liegt bei gerade einmal 4,8%.

Zur Optik: Ein naturtrübes, orangefarbenes Bier. Es hat einen ordentlichen weißen Schaum.

Zum Geruch: Ein fruchtiger Geruch, der an tropische Fruchte erinnert. Aber auch das Getreide kommt nicht zu kurz.

Zum Geschmack: Ein im Antrunk fruchtiges Bier, welches vor allem an der Gaumendecke fruchtige Aromen bedient, zugleich hat es aber auch deutliche Hopfennote, die an den Enden der Zunge und im Abgang bemerkbar werden. Die Bittere ist jetzt aber nicht übertrieben und hallt auch nicht so lange nach. Ein eher leichtes IPA, der Körper ist nicht so vollmundig und vor allem das fehlt diesem Bier auch. Ein leichte Fruchtigkeit schwingt immer mit und wechselt sich mit einer Bittere ab, die aber mehr oder weniger dominant ist. Ein auch im weiteren Trinverlauf ganz gut spritziges Bier, bei dem auch die Fruchtigkeit in den Backen nicht zu kurz kommt für ein IPA aber nicht vollmundig genug.

Zum Fazit: Wirklich ein easy to drink IPA, das durch seine hohe Drinkabillity besticht. Es hat gewisse Fruchtaromen, die es klar von anderen Bierstilen abgrenzen. Für ein IPA fehlt ihm aber die Vollmundigkeit und die tiefgreifende Geschmacksaromatik. Ich gebe ihm 3 Sterne. 

Mit Tag(s) versehen:

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s