Veröffentlicht in 3-Sterne

Sander Saure Susi

Im heutigen Biertest verschlägt es uns dieses Mal nach Rheinland Pfalz zur Braumanufaktur Sander, welche sich in der Domstadt Worms befindet. Mit der Sauren Susi möchte ich dabei heute ein Sour Lager verkosten, welches die Säure mit Hilfe von Milchsäurebakterien bekommt. Der Alkoholgehalt liegt bei 4,6%.

Zur Optik: Ein naturtrübes, gold bis bernsteinfarbenes Bier. Es hat einen ganz ordentlichen weißen Schaum.

Zum Geruch: Ein sehr sehr beeriges Aroma nach Johannisbeere und Stachelbeere und dazu etwas Himbeere habe ich in der Nase.

Zum Geschmack: Es ist ein erwartungsgemäß säuerliches Bier mit einer leicht beerig fruchtigen Note. Diese erinnern mich an Sauerkirsche und Stachelbeere. Man hat im Abgang aber auch ganz leichte getreidige Noten. Auch im weitere Trinkverlauf hat es etwas von Kirschen, aber auch Trauben bzw. Traubenzucker, da es im Abgang eine gewisse Süße ausstrahlt. Es bleibt dabei insgesamt dezent ohne zu sauer zu werden.

Zum Fazit: Ich gebe dem ganzen 3 Sterne, da es für mich ein gutes Einsteigerbier ist was das Thema Sauerbiere angeht. Es ist aber doch sehr dezent und eher leicht, für den Sommer aber eine sehr gute Erfrischung.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s