Veröffentlicht in 4-Sterne

Glaabsbräu Vicky loves Pale Ale

Im heutigen Test habe ich ein Bier der Brauerei Glaabsbräu aus dem südhessischen Seligenstadt. Die Brauerei hat ihre Ursprünge im Jahre 1744 und seit 1891 ist sie in Besitz der namensgebenden Famile Glaab. Die Brauerei Glaab hat neben einem sehr breiten Standardsortiment auch die ein oder andere feine Bierspezialität im Sortiment wie mein heutiges Testbier beweisen soll. Das Vicky Loves Pale Ale ist ein Bier, bei dem der australische Aromahopfen Vic Secret im Fokus steht und das so zu seinem Namen gelangt ist. Der Alkoholgehalt liegt bei 5,7%.

Zur Optik: Ein leicht trübes, hellgoldenes Bier. Es hat einen weißen Schaum der nicht besonders groß ist.

Zum Geruch: Ein dezent fruchtigs Aroma, bei dem vor allem Melone durchsticht. Dazu noch Ananas.

Zum Geschmack: Im ersten Eindruck ist es vor allem im Antrunk doch ganz angenehm fruchtig. Hin und wieder prickelt die Kohlensäure ganz gut und kommt mit einer schönen Hopfennote daher. Vor allem aber auch im Nachgang hat man eine schöne Fruchtnote, die länger bestehen bleibt. Diese erinnert mich auch an Melone bzw. Wassermelone. Dazu kommt etwas Maracuja. Im weiteren Trinkverlauf wird es ein wenig herber, bleibt aber nur dezent herb.

Zum Fazit. Ein ganz nettes Pale Ale, das auf jeden Fall fruchtiger daher kommt als so manch anderes Pale Ale. Das gefällt mir durchaus und auch die Bittere hält sich im Zaun, sodass man es ganz entspannt genießen kann. 4 Sterne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s