Veröffentlicht in 4-Sterne

Hönig Posthörnla

Heute geht es für meinen Biertest wieder in das Bierland Franken. Dieses Mal habe ich ein Bier der Brauerei Hönig aus Tiefenellern im Gepäck. Die Brauerei kann auf eine sehr lange Geschichte zurückblicken, die bis ins Jahre 1478 zurückreicht. Einst eine Posthaltestelle, wie man aufgrund des Posthorns im Logo gut erkennen kann, ist sie schon seit 1778 in Privatbesitz. Das Posthörnla welches ich heute verkoste, ist ein leicht angerauchtes Lagerbier mit einem Alkoholgehalt von 5,2%.

Zur Optik: Ein klar filtriertes, rotbraunes Bier. Es hat einen ganz ordentlichen weißen Schaum.

Zum Geruch: Ein rauchiges, leicht holziges Aroma. Dazu kommt etwas Schinken und getreidige Noten.

Zum Geschmack: Im ersten Eindruck hat man sowohl getreidg-süßliche Noten, als auch eine rauchige Komponente. Auch im weiteren Trinkverlauf kommt mir eher die süßliche, leicht karamellige Note zum Vorschein und es ist gar nicht so extrem rauchig. Auch ist es ein durchaus sehr schmackhaftes Bier , bei dem immer wieder diese leichte Schinken und Karamellnote mitschwingt. Ich denke am besten beschreibt etwa glasierter Schinken oder Krustenbraten diese Note.

Zum Fazit: Ein dezentes Rauchbier, was für Einstiege in diese Sorte ganz gut geeignet ist. Die Raucharomen sind da, überfordern einen aber nicht. Ich gebe dem Bier eine Wertung von 4 Sternen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s