Veröffentlicht in 3-Sterne

Söhnstetter Weizenbock

In meinem heutigen zweiten Biertest möchte ich ein Bier der Söhnstetter Hirschbrauerei verkosten. Verkosten möchte ich dabei mit dem Weizenbock ein Bier, das jedes Jahr ab Mitte September zu haben ist. Der Alkoholgehalt liegt bei 7%.

Zur Optik: Eine hellbraune Farbe hat dieses Bier. Der üppige Schaum hat aber keine leicht dunklere Farbe.

Zum Geruch: Intensive Weizenaromen hat man in der Nase. Es hat schokoladige und bananige Einflüsse in der Nase. Man könnte also von einer Schokobane sprechen. Desweiteren hat man auch andere Fruchtaromen von Pflaume und Waldbeeren vornehmlich Brombeere in der Nase.

Zum Geschmack: Man hat das muss man festhalten im Abgang auch wieder die Eindrücke der Schokobanane wiederkehren. Den Alkohol schmeckt man leider auch raus und so hat man eine leicht Alkoholische Note, die den ersten Geschmackseindruck ein wenig trübt. Er hinterlässt zusammen mit dem Hopfen eine bittere Note auf der Zunge. Es wirkt auf der einen Seite auch leicht cremig. Positiv an diesem Weizenbock ist auch, dass er nicht so hefig und schlammig wirkt und auch die Kohlensäure ist gut gestaltet. Man hat immer wieder auch leichte Fruchteinflüsse, die sich vor allem auf Pflaumen oder Bananen beziehen.

Zum Fazit; Ein Bier das seine Schattenseiten hat, auch wenn man sehr gute Obstnoten hat. Mich stört aber die alkoholische Note schon massiv. So kann ich dem Bier leider nur eine Wertung von 3 Sternen geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s