Veröffentlicht in 2-Sterne

Apoldaer Schwarzer Esel

Im heutigen Biertest gibt es dieses Mal wieder ein Bier der Vereinsbrauerei aus Apolda, doch eigentlich stimmt das nicht so ganz. Die Brauerei ist zwar Produzent dieses Bieres, ursprünglich stammt es jedoch von der Wartburg Brauerei aus Eisenach. Nachdem diese jedoch pleite ging und nach und nach ihren Betrieb einstellte übernahm Apoldaer die Produktion und den Vertrieb dieser Bierspezialität. Der Name steht dabei für die Schwarzen Esel der Wartburg die nur in der Gegend um Eisenach gehalten werden. Der Alkoholgehalt des Schwarzbieres liegt bei 4,5%.

Zur Optik: Ein naturtrübes, tiefschwarzes Bier. Es hat einen ganz ordentlichen weißen Schaum

Zum Geruch: Ein dezent brotiges Aroma hat man in der Nase. Sonst kommt nicht viel durch.

Zu Geschmack: Im ersten Eindruck ist es ein doch eher in die süßlichere Richtung gehendes Bier, das aber gar nicht mal so süßlich ist wie ich angenommen hätte. Ansonsten hat es hier und da ganz leichte röstige Anflüge, das war es dann aber auch. Es ist auch im weiteren Trinverlauf ein Bier, das wahrlich nichts so besonders ist, da es einfach geschmacklich nur eine gewisse Malzsüße aufweist und sonst recht wenig.

Zum Fazit: Es ist im Körper sehr schlank und dementsprechend auch geschmacklich recht dünn. Ich kenne hier deutlich gehaltvollere und aromatischere Schwarzbiere. Ich gebe dem Bier 2 Sterne

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s