Veröffentlicht in 4-Sterne

Hasseröder Fürstenbräu Granat

Hasseröder ist auf Grund des Pilses und seiner Fernsehwerbung für viele ein Begriff. Neben ihrem Pils braut die Harzer Brauerei aus Wernigerode aber auch weitere Biere. Unter anderem das Fürstenbräu Granat. Seinen Namen verdankt das Bier den Fürsten von Stollberg-Wernigerode, die sich früher ein ähnliches Bier zum persönlichen Trinkvergnügen brauen ließen. In Hommage an dieses Zeit wurde das Fürstenbräu Granat wieder aufgelegt. Der Alkoholgehalt liegt bei 5,8%.

Zur Optik: Ein rötliches Bier. Es hat einen ordentlichen weißen Schaum, der aber schnell verfliegt.

Zum Geruch: Ein röstiges und beeriges Aroma, Dazu kommt noch etwas Birne und Apfel. Das röstig getreidige ist aber dominant.

Zum Geschmack: Der erste Eindruck ist gewohnt röstig und beerig. Man hat süßliche Noten. Vor allem im Nachgang wird es sehr süßlich, während es im Antrunk und im Mittelteil noch eher röstig daherkommt. Auch im weiteren Trinkverlauf ist es ein brotiges Bier mit dann anschließenden süßlichen Noten. Man hat so eine Konkurrenz zwischen den süßlichen und brotigen Noten. Im Abgang ist es noch etwas schwächlich. Es hat einen schönen Mix zwischen süßlich beerigen und brotigen Noten.

Zum Fazit: Man kann auf jeden Fall nicht sagen das es keinen Geschmack hätte. Für mich ist es nicht besonders anders wie viele andere Rotbiere. Sicherlich hier und da fehlt noch eine Kante, aber ansonsten lässt es sich gut trinken. Ich gebe dem Bier 4 Sterne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s