Veröffentlicht in 3-Sterne

Hofmann Helles Landbier

In meinem heutigen zweiten Biertest habe ich ein Bier der Brauerei Hofmann aus Phares im Test. Die Brauerei liet in der fränkischen Aischgrund Region und hat eine Brautradition die sich bis ins Jahre 1663 zurückverfolgen lässt. Bis heute in Familienbesitz möchte ich mich in meinem Test dem hellen Landbier, dem Standardbier der Brauerei widmen. Der Alkoholgehalt liegt hier bei einem Wert von 4,9%.

Zur Optik: Ein Klar filtriertes, goldenes Bier. Es hat einen ordentlichen weißen Schaum.

Zum Geruch: Ein brotiges Bier mit getreidigen Nuancen

Zum Geschmack: Hier bestätigt sich im ersten schluck das getreidige Aroma. Es bleibt im Mund dann aber auch eine deutliche Süße bestehen und die Kohlensäure prickelt leicht. Die Süße lässt jedoch recht schnell nach und so wird es vor allem im Ab- bzw. Nachgang ein eher kerniges Bier. Der Geschmack fällt dann auch etwas ab. Auch im weiteren Trinkverlauf empfinde ich das Bier als geschmacklich relativ unspektakulär.

Zum Fazit: Ich habe hier ein Bier das weder wirklich auffällt, sowohl positiv als auch negativ. Ich gebe dem Bier eine Wertung von 3 Sternen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s