Veröffentlicht in 3-Sterne

Reindler Landbier

Der folgende Test führt mich ins Mittelfränkische Leutershausen. Im dortigen Stadtteil Jochsberg hat die Brauerei Reindler ihren Sitz, die Produzent meines heutigen Testobjekts ist. Die Brauerei geht auf das Jahre 1663 und die Schlossherren von Jochsberg zurück die Gründer des Betriebes waren. 1706 aber wurde die Brauerei schon privatisiert und ist nach mehreren Besitzerwechseln seit 1822 in Besitz der Familie Reindler. Verkosten möchte ich nun das Landbier der Brauerei mit einem Alkoholgehalt von 5,3%.

Zur Optik: Ein klar filtriertes, bernsteinfarbenes Bier. Es hat einen mittleren weißen Schaum.

Zum Geruch: Ein getreidiges Aroma, welches leicht verbrannt riecht. Dazu kommen auch ein wenig erdige Töne.

Zum Geschmack: Ein sehr würziges Bier, mit einem Aroma, dass vor allem mit getreidigen Noten im Abgang zu überzeugen weist. Es ist sehr süßlich und hat gewisse Honignoten. Ein wenig erinnert es auch an Kandiszucker. Man hat einen teilweise gerstigen Geschmack und es ist mir bisweilen zu süßlich, aber das wird ganz gut überspielt. Es ist insgesamt  eine würzige Angelegenheit, die diesen typisch fränkischen zuckrigen und erdigen Aromen durch einen guten Einsatz der Kohlensäure im Mittelteil gut zu kaschieren weiß, sodass im Abgang nur leicht zuckrige Noten überbleiben.

Zum Fazit: Ein Bier von dem ich sagen muss, das es gerade im Vergleich mit anderen fränkischen Landbieren leider etwas abfällt. teilweise ist es etwas zu süßlich, zu gurkig. Ich gebe dem Bier eine Wertung von 3 Sternen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s