Veröffentlicht in 4-Sterne

Kehrwieder Tallin Porter

Im heutigen Biertest geht es wieder nach Hamburg, wobei wir uns, wenn man den Namen des Bieres wörtlich nimmt in der estischen Hauptstadt Tallin wiederfinden. Der ungewöhnliche Name des Bieres hat es mit der Lage von Tallin zu tun, die bekanntlich im Baltikum liegt. Da es sich beim Bierstil um einen Baltik Porter handelt, dürfte jedem die Namensherkunft klar sein. Der Alkoholgehalt liegt bei 6,3%.

Zur Optik: Ein schwarzes, naturtrübes Bier. Es hat eine schönen röstig/braunen Schaum.

Zum Geruch: Man hat alkoholische Noten, mit einem gewissen süßgetreidigen Aroma. Es hat eher eine süßliche Note, als eine röstige.

Zum Geschmack: Im Antrunk ist es zuerst süßlich, es wird aber dann Richtung Abgang doch ein wenig röstiger, bevor es im Nachgang dann sogar mit einer herben Komponente daher kommt. Auch im weiteren Trinkverkauf ist es ein recht gutes udn trockenes Stout, welches eine gute herbe reinbringt, ohne aber zu herb zu werden und dabei gleichzeitig dem süßlichen am Gaumen Paroli bietet. Man schmeckt deutlich, das man im dunklen Bereich des Malzes unterwegs ist, da es sehr röstig, aber auch cremig ist. Dennoch hat es wie ich finde einen für seinen Alkoholgehalt relativ leichten Körper.

Zum Fazit: Ich finde es ein wirklich sehr gut trinkbares Stout, das röstige, süßliche und trockene Noten miteinander vereint. Ich gebe dem Ganzen 4 Sterne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s