Veröffentlicht in 4-Sterne

Wettelsheimer Hell

Für meinen heutigen zweiten Biertest geht es dieses Mal in die mittelfränkische Stadt Treuchtlingen, genauer gesagt in den Teilort Wettelsheim. Dort befindet sich die Brauerei Strauß, deren Ursprünge bis ins Jahre 1797 zurückreichen. Noch heute befindet sich die Brauerei im Besitz der Familie Strauß. Das untergärige Vollbier ist, das Traditiosnprodukt der Brauerei und hat einen Alkoholgehalt von 4,9%.

Zur Optik: Ein helles, goldenes Bier. Es hat eine mittlere weiße Schaumkrone und ist klar filtriert.

Zum Geruch: Ein sehr süßlicher Geruch. Man hat klare getreidige Noten, die aber nicht ins brotige, sondern eher in die Biskuitrichtung gehen. E hat eine leichte Fruchtigkeit von Äpfeln und Birnen.

Zum Geschmack: Es ist ein interessantes Bier. Im Antrunk ist es malzaromatisch, aber im Abgang spielt dann schon auch der Hopfen ein wenig mit und man hat leicht harzige Noten am Gaumen. Die Kohlensäure prickelt wirklich ordentlich und ist sogar noch im Abgang präsent. Sie lässt das Bier durch und durch spritzig und frisch wirken. Jedoch ist es mir ein bisschen zu viel, da sie ein wenig das Malzbett überdecken. Diese leichten herben Hopfennoten, die am Gaumen einsetzen harmonieren perfekt mit den süßlichen Malznoten.

Zum Fazit: Ein wirklich abwechslungsreiches Bier. Für ein Helles wirkt es sehr urig und eher weniger süßlich. Ich gebe dem Ganzen 4 Sterne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s