Veröffentlicht in 5-Sterne

Hummel Kellerbier

Im heutigen Biertest geht es dieses Mal in den oberfränkischen Ort Merkendorf im Bierkreis Bamberg. Neben der Brauerei Wagner gibt es in dem kleinen Dorf mit der Brauerei Hummel gleich noch eine zweite Brauerei. Die Brauerei Hummel ist dabei die deutlich ältere, wenngleich Wagner dafür einen deutlich größeren Bierausstoß hat. Seit 1556 existieren Brauerei und dazugehöriger Gasthof bereits und seit dem Jahre 1846 gehört sie der Familie Hummel. Die Brauerei hat eine sehr große Produktpalette an saisonalem und ganzjährigen Bier, eines ihrer beliebtesten Biere ist dabei mein heutiges Testobjekt, das Kellerbier. Mit einem Alkoholgehalt von 5,0% ist es ein eher leichtes Bier. Zudem ist es ungespundet.

Zur Optik: Ein leicht trübes, hellgoldenes Bier. Es hat einen ordentlichen weißen Schaum.

Zum Geruch: Es riecht sehr brotig und getreidg, aber auch leicht hefig und karamellig.

Zum Geschmack: Hier hat man eine Mix aus brotigen und karamelligen Noten. Im Abgang wird eine perfekte Süße erreicht, die eine schönes karamelliges Mundgefühl erzeugt. Auch im weiteren Trinkverlauf bleibt es ein sehr brotiges unterfangen, das auf der einen Seite recht süffig wirkt, jedoch auch ab und an noch hopfige Akzente setzt. Die immer wieder leicht auftretende, leicht herbe Note verleiht dem Bier zusätzlich einen würzigen Geschmack. Auch gegen Ende bleibt es ein würziges Bier mit Ecken und Kanten und einer leicht karamelligen Note.

Zum Fazit: Ein wirklich klasse Kellerbier, das mich von vorne bis hinten komplett überzeugt hat. Ich kann wirklich nichts negatives finden und so gebe ich dem Ganzen 5 Sterne.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s