Veröffentlicht in 4-Sterne

Svijany Svijansky Maz

Der nächste Test führt mich in unser östliches Nachbarland zu unseren tschechischen Freunden. Für ihre Bierkultur bekannt, gibt es trotz Jahrzehnte der Verstaatlichung und Planwirtschaft noch etliche Brauereien. So auch mein nächstes Beispiel, die Pivovar Svijany im gleichnamigen nordtschechischen Ort unweit von Zittau und der sächsischen Grenze. Erstmals Erwähnung fand die Brauerei schon im Jahre 1594 als der Stadt das Braurecht verliehen und ein Brauhaus errichtet wurde. Das Svijanksy Maz, das ich heute verkoste ist ein typisches Lagerbier, jedoch nicht ganz so schwach wie viele andere tschechische Biere. Es kommt auf einen Alkoholgehalt von 4,8%.

Zur Optik: Ein klar filtriertes, hellgoldenes Bier. Es hat einen ordentlichen weißen Schaum.

Zum Geruch: Ein doch eher getreidig süßliches Aroma mit gewissen mineralischen Tönen.

Zum Geschmack: Der erste Eindruck ist getreidig, aber auch mit schönen fruchtigen Noten nach reifen Äpfeln und Birnen. Im Abgang wird es dann eher bitter und herb. Der Hopfen wirkt aber aromatisch. Auch im weiteren Trinkverlauf ist es ein wirklich sehr aromatisches Bier, mit einem doch sehr weichen Mundgefühl. Die Hopfennoten sind weiterhin sehr gut. Es hat nur eine sehr leichte Süße, die gut eingebaut wird.

Zum Fazit: Eines der besten Biere, die ich bisher aus Tschechien hatte. Mir hat es äußerst gut geschmeckt und so bekommt es von mir eine Wertung von 4 Sternen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s