Veröffentlicht in 4-Sterne

Altenburger Lager Hell

Im heutigen zweiten Test habe ich dieses mal etwas aus Thüringen, genauer gesagt aus der Spielkartenstadt Altenburg. Seit der Wende und der damit verbundenen Reprivatisierung ist die Brauerei in Besitz der Nordfränkischen Leikeim Brauerei, was man auch an den sich ähnelnden Flaschen bemerken kann. Das Lager hell ist einer der Klassiker der Brauerei und hat einen Alkoholgehalt von 4,9%.

Zur Optik: Ein goldenes, klar filtriertes Bier. Es hat einen sehr ordentlichen weißen Schaum.

Zum Geruch: Eine sehr brotige und getreidige Note. Bisweilen hat man sogar ein wenig karamellige Töne.

Zum Geschmack: Ein intensives Bier mit brotigen Tönen und einem wie ich finde leicht nussigen Nachgeschmack der im Rachen zurückbleibt. Auch im weiteren Trinkverlauf ist es ein wirklich feinmalziges Aroma was dieses Bier mitbringt. Man hat ein wenig hopfige Noten am Gaumen. Zusätzlich hat man so ein schönes brotiges Aroma mit ein paar Karamelligen Noten, die immer wieder auftauchen.

Zum Fazit: Ich gebe dem Bier eine Wertung von 4 Sterne, da ich es für ein überraschend gutes lagerbier halte, das noch schöne karamellige Noten on top hat. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s