Veröffentlicht in 2-Sterne

Wirts Madl Bayrisch Hell 1516

Im heutigen zweiten Biertest möchte ich nochmal ein klassisches Helles verkosten. Es handelt sich dieses Mal um das Wirts Madl Bayrisch Hell. Gebraut wird das Ganze von der Löwenbrauerei aus Passau für die Supermarktkette Rewe der dieses Bier verteibt. Der Alkoholgehalt beträgt 4,7%.

Zur Optik: Ein goldenes, klar filtriertes Bier. Es hat einen sehr schönen weißen Schaum.

Zum Geruch: Ein getreidiges, aber auch leicht erdiges Aroma habe ich in der Nase. Es überwiegt eher dieses leicht säuerliche.

Zum Geschmack: Ein frisches Bier, welches aber einem komischen leicht säuerlichen Beigeschmack hat. Es schmeckt dann nach den ersten zwei Schlücken wieder etwas beruhigender und das säuerliche ist verschwunden. Jedoch ist es vom Wasser her eher hart als weich. Ein herb süßliches Mundgefühl bleibt. Es schmeckt aber für mich irgendwie nicht richtig frisch und man hat, das über der getreidigen Süße so eine metallische Schicht liegt die mir geschmacklich zu deutlich herauskommt. Auch im weiteren Trinkverlauf ist es kein wirklicher Genuss. Es ist einfach zu unrund und metallisch-bitter. Ich empfinde es auch als überhaupt nicht süffig.

Zum Fazit: Ein wirklich schwer zu genießendes Bier. Ich finde vor allem das metallische als arg störend. Mich überzeugt dieses Bier nicht und so gibt es wohlwollend noch 2 Sterne für dieses Gebräu

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s